Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

„Gleichstellung und Gleichberechtigung als Verfassungsauftrag – quo vadis?“

25. Juni @ 17:00

Anlässlich des Jubiläums „75 Jahre Grundgesetz“ lädt die Gleichstellungsstelle für Frauen ein zu der Veranstaltung 

„Gleichstellung und Gleichberechtigung als Verfassungsauftrag – quo vadis?“ 

am 25. Juni 2024, 17.00 Uhr 

im Großen Sitzungssaal des Rathauses

Programm:

Grußwort – Bürgermeisterin Verena Dietl

Einführung – Dr. Isabella Toscano, Gleichstellungsstelle für Frauen

Vortrag – 75 Jahre Grundgesetz – Gleichberechtigung und geschlechtliche Vielfalt,
Geschlechtergerechtigkeit und Demokratie
Prof. Dr. Ulrike Lembke, freie Rechtswissenschaftlerin, Expertin für rechtliche Geschlechterstudien und Richterin am Verfassungsgerichtshof Berlin

Podiumsgespräch mit

Prof. Dr. Ulrike Lembke

Prof. Dr. Paula-Irene Villa Braslavsky, Ludwig-Maximilians-Universität München,
Lehrstuhlinhaberin Soziologie/Gender-Studies

PD Dr. Mirjam Zadoff, Direktorin NS-Dokumentationszentrum München

Nicole Lassal, Städtische Gleichstellungsbeauftragte und Leiterin der Gleichstellungsstelle für Frauen

Moderation – Zara Jakob Pfeiffer, Gleichstellungsstelle für Frauen

Die Frage, ob der im Grundgesetz verankerte Auftrag bereits vollumfänglich zur Realität geworden ist oder lediglich noch eine Vorgabe darstellt, steht im Mittelpunkt unserer Veranstaltung. Wir möchten einen Blick zurück und einen Blick nach vorne auf Gleichstellung und Gleichberechtigung als Verfassungsauftrag werfen und dabei insbesondere auch die folgenden Themen und Spannungsfelder beleuchten:

  • Die Bedeutung von Gleichstellung und Geschlechtergerechtigkeit für unsere Demokratie
  • Das Verhältnis von Artikel 3 Abs. 2 und Artikel 3. Abs 3 – in Bezug auf Geschlecht und das Spannungsfeld von Binarität und geschlechtlicher Vielfalt
  • Die Frage von Repräsentation und Parité für Frauen und allen Geschlechtern in den Parlamenten
  • Umgang mit antifeministischen und anderen demokratiefeindlichen Strömungen und Strategien

Mit unserer Veranstaltung möchten wir einen Impuls setzen für die Weiterentwicklung einer inklusiven Gleichstellungsarbeit.

Anmeldung erforderlich bis zum 20. Juni 2024 über gst@muenchen.de oder 089 233-92465.

Es besteht ein Einlassvorbehalt.

Der Ort ist rollstuhlgerecht erreichbar und die Veranstaltung wird von Gebärdensprachdolmetscher*innen übersetzt. Sollten Sie weiteren Unterstützungsbedarf haben, melden Sie sich bitte frühzeitig unter gst@muenchen.de

Alle Informationen auch unter: Veranstaltung 75 Jahre Grundgesetz

Wussten Sie schon? – Hintergrund

4 Frauen und 61 Männer bildeten den Parlamentarischen Rat,
der das Grundgesetz vor 75 Jahren erstellte.
Die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ist nur deshalb im Grundgesetz verankert, weil die „Mütter des Grundgesetzes“ aktiv dafür gekämpft haben.

Ihr Antrag auf Aufnahme des Gleichstellungspassus’ wurde zweimal abgelehnt.

Die Juristin Elisabeth Selbert gab nicht auf und mobilisierte überparteiliche Frauenverbände, Gewerkschafterinnen und Kommunalpolitikerinnen. Mit „Waschkörben voller Protestschreiben“ gelang es ihr, den Parlamentarischen Rat zu überzeugen. Mit dem Satz „Männer und Frauen sind gleichberechtigt“ wird der Staat verpflichtet, seine Gesetzgebung dem Gleichheitsgebot anzupassen – ein Meilenstein in der deutschen Demokratiegeschichte – denn das war die Grundlage dafür, dass beispielsweise

  • 1958 das Letztentscheidungsrecht des Ehemanns gestrichen wird, seit
  • 1977 Frauen nicht mehr das Einverständnis des Ehemanns brauchen, um zu arbeiten und
  • 1997 die Vergewaltigung in der Ehe strafbar wird.

Vor 30 Jahren schließlich wurde der Art. 3 Abs. 2 GG ergänzt und die Rolle des Staates hervorgehoben: „Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.“ Insofern feiern wir ein doppeltes Jubiläum!
Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Gleichstellungsstelle für Frauen

 

Details

Datum:
25. Juni
Zeit:
17:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Neues Rathaus, Großer Sitzungssaal
Marienplatz 8
München, 80331
Google Karte anzeigen